SV Altneudorf – SpG SG-SV Lobbach II 2:4 (0:2)

4:2 – Sieg der Zweiten in Altneudorf

Aufstellung: S.Wesch (76.T.Christ) – D.Wagner, L.Konrad, Ch.Weihsmann, J.Mayer – J.Kress, Ch.Dick(C), S.Gramm, Ph.Korn (30.J.Winnewisser), N.Beck (30.N.Lauc) – S.Dussel

Dieses Mal musste man stark ersatzgeschwächt beim SV Altneudorf antreten. Die Vorzeichen waren eindeutig, man reiste als Tabellendritter zum Tabellenletzten. Doch von Beginn an machte Altneudorf Druck nach vorne und kam auch zu einigen Tormöglichkeiten, konnte aber keine gefährlich auf unser Tor bringen. Bis zur 20. Minute tat man sich enorm schwer ins Spiel zu finden. Erst mit der Einwechslung von Nikola Lauc und Jan Winnewisser kam man besser ins Spiel. So war es der zuvor eingewechselte Nikola Lauc, der in der 33. Minute einen Weltklassepass auf Sven Dussel spielte. Dieser war frei vorm gegnerischen Torwart und spielte den Ball quer auf den mit gelaufenen Jonah Kress, der keine Mühe hatte zum 1:0 ins leere Tor einzuschieben. Sieben Minuten später konnte man dann auf 2:0 erhöhen, als erneut Jonah Kress einen Pass aus dem Mittelfeld bekam und aus halblinker Position aus ca. 16m überlegt unten rechts verwandelte. So ging man mit einer sicheren Führung in die Halbzeit.

Kurz nach der Pause hatte man sogar die große Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen. Christian Dick scheiterte aber mit einem Freistoß aus 17m an der Latte. In der 55. Minute konnte Altneudorf verkürzen als der Ball nach einem weiten Einwurf nicht geklärt werden konnte. Nur zwei Minuten später konnten die Gastgeber dann sogar ausgleichen. Nach einem Abstoß fand der Ball den Weg zu einem gegnerischen Stürmer, der aus 20m direkt abzog und unserem Torhüter keine Chance ließ. Mit dem direkten Gegenzug konnten unsere Jungs aber wieder mit 3:2 in Führung gehen. Dieses Mal war Nikola Lauc selbst erfolgreich. Sein Schuss von der Strafraumkante landete leider nur am Pfosten, fand aber über den Rücken des Torhüters doch noch den Weg ins Tor. In der 71. Minute konnte man den zwei Tore Vorsprung wiederherstellen. Es war erneut Jonah Kress der mit seinem dritten Tor am heutigen Tage das 4:2 erzielte. Er ließ nach Vorlage von Nikola Lauc dem Torhüter aus kurzer Distanz keine Chance. Danach verwaltete man den Vorsprung souverän und spielte sich noch einige gute Chancen heraus, konnte aber kein weiteres Tor erzielen. Somit lautete der Endstand verdient 4:2 für unsere zweite Mannschaft. Zu erwähnen wäre noch, dass neben Jan Winnewisser auch Tim Christ zu seinem Pflichtspieldebüt im Herrenbereich für die Spielgemeinschaft kam. Somit kann man mit einem guten Gefühl ins Topspiel am nächsten Wochenende gehen, wenn man in Waldwimmersbach gegen den Spitzenreiter aus Meckesheim/Mönchzell antreten muss.