SV Moosbrunn – SpG SG-SV Lobbach II 2:0 (1:0)

0:2 – Niederlage in Moosbrunn zum Abschluss des Jahres 2018

Aufstellung: S.Wesch – M.Capakovic, Ch.Rutsch, L.Konrad, D.Wagner – T.Becker, D.Werner (55.T.Krupp), A.Steinbrenner (70.A.Münkel – 91.A.Steinbrenner), J.Kress (60.S.Dussel), R.Berli (79.Ch.Dick) – L.Gärtner

Das Duell in der Nachbarschaft in Moosbrunn hat immer seine Reize – letztes Jahr viel Schnee, in diesem Jahr Nebel und kalter Wind, die das Spiel begleiteten.

Der Gastgeber kam besser in die Partie und besaß nach 12 Minuten die erste Gelegenheit, eine Flanke von der linken Seite, der Abschluss im Zentrum, doch das Aluminium rettet. In der Folge viel Spiel im dichtgestaffelten Mittelfeld, Zählbares kam bis zur 30.Minute nicht zustande. In jener 30.Minute ein verdeckter 18m – Knaller eines Moosbrunner, aber irgendwie rettet Sascha Wesch mit einer Glanzparade. Die dritte Gelegenheit der Gastgeber brachte dann die Führung, ein Fehler in der Vorwärtsbewegung sieht einen Pass in die Schnittstelle, Schuss, Sascha Wesch zwar noch dran, aber der Ball rollt ins Tor zur 1:0 – Halbzeitführung für die Moosbrunner.

Nach dem Seitenwechsel zeigt auch unsere Offensive, dass sie nach vorn spielen kann, ein Schuss nach 50 Minuten aus halblinker Position von Lutz Gärtner geht knapp am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite ist es vier Minuten später ein glänzender Angriffszug der Gastgeber, Pass auf die linke Seite und der Ball wird über unseren Torwart zum 2:0 gelupft. Anschließend versuchten unsere Jungs den Anschlusstreffer zu erzielen, aber zunächst scheitert der eingewechselte Tobias Krupp nach 63 Minuten aus 25m am Torwart und zwei Minuten später geht ein Kopfball von Tobias Becker (nach Ecke von Lutz Gärtner) knapp am Tor vorbei. In der Folge wieder viel Spiel im Mittelfeld, beide Abwehrreihen Herr der Lage, was wirklich noch durchkam war die Beute der Torhüter.

So überwintert unsere zweite Mannschaft auf einem guten dritten Platz, darauf lässt sich 2019 aufbauen.

Eine etwas ausführlichere Zusammenfassung gibt es in der kommenden Woche an gleicher Stelle.