SG-SV Lobbach I – 1.FC Dilsberg 4:1 (2:1)

Kämpferische Steigerung und unbedingter Siegeswille brachten drei Punkte

Aufstellung: H.Wolf – T.Becker, T.Knecht ( 75.D.Christen), D.Schindler, L.Hagmaier – N.Belfiore (78.S.Stocker), M.Rothenberger, P.Kramer, M.Harth, H.Kresser (82.K.Kosteikidis) – A.Rothenberger ©

Unsere Mannschaft ging in diesem Nachholspiel gegen den Tabellenführer sehr couragiert in die Partie und hatte bereits nach zwei Minuten die Chance zur Führung, Andre Rothenberger verzog knapp. Nur eine Minute später aber dann doch die Führung, Patrick Kramer nimmt einen tollen Pass von Nico Belfiore auf und schießt dem Dilsberger Torwart den Ball durch die Hosenträger zur Führung. Weitere zwei Minuten später vernascht Andre Rothenberger zwei Gegenspieler, sein abschließender Schuss geht um Haaresbreite am Pfosten vorbei. Die Gäste, sicher etwas von der Anfangsoffensive überrascht, hatten ihre erste Gelegenheit nach sieben Minuten, doch zunächst Durchatmen, ein Schuss knapp vorbei. Die zweite offensive Aktion des Tabellenführers brachte den Ausgleich, eine Flanke von der rechten Seite sieht einen ungedeckten Mitspier, welcher mit platziertem Schuss ins lange Eck vollendet. Anschließend beackerten beide Mannschaften die neutrale Zone und wieder war es unsere Mannschaft, welche in Führung gehen konnte. Andre Rothenberger ist es, welcher Marc Rothenberger ins Szene setzt, der Gegenspieler rutscht auf schwerem Geläuf aus und der Schuss aus 10m ist drin. Nur zwei Minuten später hat wiederum Andre Rothenberger die Gelegenheit, doch sein Schuss aufs kurze Eck wird zur Beute des Dilsberger Torwarts. Glück dann zwei Minuten vor der Halbzeitpause, als ein Tor der Gäste wegen Abseits keine Anerkennung findet. So geht es mit einer knappen Führung in die Kabinen.

Die Gäste kamen etwas frischer aus der Umkleide und hatten bereits 5o Sekunden nach Wiederanpfiff einen Pfostenschuss auf der Habenseite-Glück für unsere Mannschaft. Nach 49 Minuten ist Henrik Wolf, welcher einen Freistoß von der Strafraumgrenze mit einer Fußabwehr entschärft. Nach dieser Anfangsoffensive der Gäste neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld und Chancen blieben an den vielbeinigen Abwehrspielern hängen. Glück nach 67 Minuten, als Dennis Schindler gerade noch so vor einem einköpfenden Gegenspieler zur Stelle ist. Nach 72 Minuten ist es dann Manuel Harth, welcher Andre Rothenberger gut in Szene setzt und sein überraschender Schuss aus halblinker Position geht zum umjubelten 3:1 in die Maschen. Der Tabellenführer war geschlagen, dezimierte sich noch mit einer gelb-roten Karte und musste in der 89.Minute noch den vierten Gegentreffer hinnehmen, Patrick Kramer nahm einen Freistoß gedankenschnell auf, drehte sich um den Mitspieler und versenkte den Ball im Tor.

Das Fußballjahr 2015 ist zu Ende, mit diesem Sieg gegen den Herbstmeister hat sich unsere erste Mannschaft in der Kreisliga weiter etabliert und überwintert auf dem 12.Tabellenplatz-Glückwunsch.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.