TSV Pfaffengrund I – SG-SV Lobbach I 2:2 (0:2)

2:0 – Halbzeitführung konnte nicht gehalten werden

Aufstellung: H.Wolf – D.Christen, T.Becker ©, N.Kühnle – L.Raab, L.Hagmaier (78.S.Stocker), H.Kresser (86.L.Konrad), N.Belfiore, M.Mühlbach (86.F.Götz) – E.Eberle, R.Belfiore (83.R.Schmitz)

Bank: Y.Konrad, M.Junker (Tor)  Trainer: J.Bauer

Im Spiel der beiden punktgleichen Konkurrenten kamen unsere Jungs besser in die Partie und konnten mit ihrer ersten Gelegenheit in Führung gehen. Es lief die 11.Minute, ein glänzender Diago-Ball von Lukas Raab auf die linke Seite auf den startenden Max Mühlbach, der läuft noch ein paar Schritte und vollendet mit platziertem Flachschuss ins lange Eck zur 1:0 – Führung. Unsere Mannschaft blieb in der Vorwärtsbewegung, so überläuft nach 18 Minuten Nico Belfiore auf der rechten Seite zwei Abwehrspieler, schöner Pass zurück auf den Sechszehner und Ricardo Belfiore kommt zum Abschluss, doch der Torwart verwehrt den Einschlag. Die folgende Ecke sieht den Abschluss von Haris Kresser, doch auch der Ball…daneben. Der Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit mit der ersten Gelegenheit, doch der Abschluss birgt keine Gefahr für Henrik Wolf. Ein glänzender Spielzug bringt nach 26 Minuten das 2:0, Nico Belfiore legt den Ball auf den Enrico Eberle, der sieht den startenden Ricardo Belfiore, der läuft noch zwei Schritte und vollendet souverän. Der Gastgeber fand weiter nicht statt, im Gegenteil, Eckball nach 38 Minuten von Max Mühlbach, doch der Kopfball von Tobias Becker geht knapp neben das Gehäuse. Nur eine Minute später das vermeintliche 3:0, ein glänzender Diagonalball von Ricardo Belfiore auf Enrico Eberle, doch Sekunden später…Pfiff, Beratschlagung mit dem SR-Assistenten—Abseits. Nichtsdestotrotz ging es mit einem überlegenen 2:0 für unsere Jungs in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel zunächst wieder Ricardo Belfiore, doch der 30m – Schuss ging am langen Pfosten vorbei. Anschließend versuchte der Gastgeber sich mehr Spielanteile zu erarbeiten und unsere Mannschaft zog sich weiter zurück. So läuft die 63.Minute, ein Freistoß von der linken Seite fliegt herein, Durcheinander in der Hintermannschaft und der Ball ist zum 1:2 drin. Nun bekamen die Pfaffengrunder Oberwasser und unsere Jungs versuchten über Konter Entlastung zu schaffen, so besaß Nico Kühnle die Riesengelegenheit zur Vorentscheidung, eine Ecke von Max Mühbach, ein Kopfball von ihm, doch ein Gastgeberspieler klärt auf der Linie. Fünf Minuten vor dem Ende dann der Ausgleich, ein Zweikampf im Strafraum, ein Pfiff des Schiedsrichters und Elfmeter, welcher souverän verwandelt wird.

Viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht, denn bereits am kommenden Dienstag geht es 19.30Uhr im Spiel gegen die SpVgg Baiertal weiter.