SpG SG-SV Lobbach II – TSV Handschuhsheim 0:2 (0:1)

2:0 – Heimniederlage gegen klassenhöhere Handschuhsheimer

Aufstellung: M.Junker – D.Wagner, L.Konrad, Ch.Dick ©, K.Kosteikidis – A.Münkel, T.Krupp (70.R.Schmitz), J.Kress (62.Ph.Korn), A.Steinbrenner (73.J.Michelbach) – D.Werner – S.Dussel (49.F.Götz)

Das erste Pflichtspiel unserer zweiten Mannschaft in der neuen Saison brachte den Pokalgegner vom TSV Handschuhsheim, eine Mannschaft, welche mittlerweile in der B-Klasse beheimatet ist. Bei ebenfalls hochsommerlichen Temperaturen gab es die erste Chance für Jonah Kress (aus der eigenen A-Jugend in den Seniorenkader gewechselt) nach 17 Minuten, zwei Mann ausgetanzt, abschließender Schuss, doch der Torwart kann klären. Auf der anderen Seite kann sich Mike Junker nach 25 Minuten auszeichnen, in dem er einen

23 – m Schuss über die Querlatte lenken kann. Drei Minuten später ist er machtlos, ein langer Ball in die Spitze, ein Handschuhsheimer etwas eher am Ball und Selbiger spitzelt den Ball über die Linie. Nach 31 Minuten kommt Tobias Krupp aus 20m zum Abschluss, doch der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite muss Mike Junker nach 35 Minuten noch einmal Kopf und Kragen riskieren, um das 2:0 zu verhindern. Vier Minuten vor dem Seitenwechsel ein Pass von Daniel Werner auf Adrian Steinbrenner, der abgeblockte Ball landet bei Jonah Kress, der zieht aus 20m ab, doch wieder ist der Torwart zur Stelle.

Nach dem Pausentee haben die Gäste die erste Gelegenheit nach 51 Minuten, ein Spielzug über mehrere Stationen kann gerade noch so von Mike Junker geklärt werden. Nur sechs Minuten später ist er machtlos, wieder ein Angriff über die rechte Seite, eine Eingabe und keine Mühe zu vollenden. Im Anschluss wollten die routiniert spielenden Handschuhsheimer das Ergebnis zu verwalten, aber unsere junge Truppe versuchte weiter die Ergebniskosmetik. So kommt Dietmar Wagner nach 75 Minuten zu einem 25m – Schuss aus halbrechter Position, doch der Torwart kann den Ball über das Gebälk lenken. Nur eine Minute später kann Ron Schmitz Fabian Götz gut in Szene setzen, doch der Abschluss wird mit einer Fußabwehr zunichte gemacht. Letzte Gelegenheit dann nach 83 Minuten, ein glänzender Diagonalball von Dietmar Wagner auf den startenden Ron Schmitz, doch wiederum der Gästetorwart verhindert den sicher verdienten Anschlusstreffer.