FV Nussloch I – SG-SV Lobbach I 2:0 (1:0)

In Runde 2 Endstation im Kreispokal – knappe 0:2 – Niederlage in Nussloch

Aufstellung: K.van Kampen (71.M.Junker) – L.Hagmaier, D.Christen, T.Becker ©, R.Schmitz – N.Kühnle (62.S.Gabler), L.Raab, D.Yilmaz, F.Götz (71.L.Konrad), K.Wille (62.Ph.Kresser) – H.Kresser

Bei tropischen Temperaturen ging es am Sonntagnachmittag im Pokal zum Aufstiegskandidaten, dem FV Nussloch.

Unsere Jungs kamen gut in die Partie, es läuft die zweite Minute, ein langer Abschlag von Konstantin van Kampen landet bei Haris Kresser, dieser weiter auf Fabian Götz, der schießt, doch knapp vorbei. Auf der anderen Seite ist es drei Minuten später ein Kopfball, welcher unser Gehäuse knapp verfehlt. Nach 8 Minuten kann Haris Kresser Lukas Raab gut einsetzen, ein Flachschuss aus 18m, doch der Torwart der Gastgeber auf dem Posten. Das erste Pulver in der Gluthitze verschossen, denn im Anschluss stellten beide Mannschaften ihre Offensivaktionen ein, es dominierten beide Abwehrreihen. So hatte jeder mit einem torlosen Unentschieden gerechnet, aber da war ja noch unser Torjäger aus der letzten Saison (die Meisten erinnern sich?), welcher jetzt in Nussloch kickt, ein Dreher am Sechszehner um die eigene Achse, ein Schuss und keine Abwehrchance für Konstantin van Kampen.

Nach dem Seitenwechsel drängte zunächst der Gastgeber auf die Vorentscheidung, so ist Konstantin van Kampen nach 50 Minuten zur Stelle, als er einen Schuss aus 18m Entfernung nach einem Pass von der rechten Seite klärt. Nur vier Minuten später ist er machtlos und es steht 2:0 für den Gastgeber, ein Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr, den abschließenden Schuss kann Konstantin van Kampen noch parieren, der Nachsetzer ist drin. Anschließend versuchte unsere Mannschaft noch einmal den Weg in die Offensive, so kommt nach 61 Minuten ein Ball über Umwege zu Domenic Christen, der zieht aus 20m ab, doch der Aufsetzer wird vom guten Nusslocher Torwart pariert. Der Gastgeber zog sich immer weiter zurück und unsere Jungs versuchten das Spiel nach vorn zu gestalten, so landet zunächst ein Schuss des eingewechselten Philipp Kresser neben dem Tor und elf Minuten vor dem Ende scheitert Dilbirin Yilmaz (kam vom FC Zuzenhausen) mit einem gut getretenen Freistoß am Gastgebertorhüter. Zwei Minuten vor dem Ende kann sich unser eingewechselter Torwart Mike Junker (Konstantin van Kampen verletzte sich beim 2.Treffer – gute Besserung!) auszeichnen, als er einen gut getimten Kopfball entschärft.

@ STS