SpG SG-SV Lobbach II – ASC Neuenheim III 0:2 (0:0)

Clevere Gäste aus Neuenheim nehmen die Punkte aus Waldwimmersbach mit

Aufstellung: S.Wesch – D.Wagner, L.Konrad, Ch.Rutsch, A.Münkel – A.Steinbrenner (70.J.Michelbach), T.Krupp (76.S.Dussel), S.Gramm (51.H.Mohamadi), Ch.Dick (C) (79.N.Beck), D.Werner – J.Kress

Mit dem ASC Neuenheim 3 kam ein Gegner, welcher viele Spieler in seinen Reihen hatte, welche schon „höherklassig“ spielten. Unsere Jungs versuchten ihre jugendliche Unbekümmertheit einzusetzen, hatten auch die erste Chance nach 12 Minuten, ein Freistoß von Adrian Steinbrenner sieht Daniel Werner, Abschluss aus 16m, doch der Torwart lenkt den Ball um den Pfosten. Die Ecke segelt herein, wieder Kopfball von Daniel Werner, doch knapp vorbei. In der 20.Minute kann Jonah Kress seinem Gegenspieler entwischen, kommt zum Abschluss, doch wieder ist der Torwart auf dem Posten. Langsam besannen sich die Gäste auf das Spiel nach vorn, kamen nach 27 Minuten zum ersten Abschluss, doch Sascha Wesch pflückt den Ball aus der bedrohten Ecke. Nur drei Minuten später Freistoß aus halblinker Position für die Gäste, doch wieder verwehrt Sascha Wesch den Einschlag, da er den Ball an den Pfosten lenkt. So geht es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel passiert zunächst nichts Spielentscheidendes, das geht so bis zur 61.Minute, als ein Gästespieler regelwidrig im Strafraum vom Ball getrennt wird, Elfmeter und die Führung ist perfekt. In der Folge liefen unsere „jungen Wilden“ viel, ohne Kapital daraus zu schlagen. Im Gegenteil, mit all der Erfahrung aus zahlreichen Landesliga – und Verbandsligaspielen zog der Neuenheimer an unserem Spieler vorbei, geschaut, Abschluss aus 18m und der Ball ist im Tor von Sascha Wesch, keine Möglichkeit zum Eingreifen. Mit all ihrer Routine spulten die Gäste bis zum Schlusspfiff ihr Spiel herunter, so dass es beim 0:2 – Endstand blieb.
@ STS