SG-SV Lobbach I – ASC Neuenheim II 3:3 (1:1)

Temperamentvolle Kerwepartie endete mit einem gerechten 3:3

Aufstellung: M.Junker – R.Schmitz, T.Becker (C), N.Kühnle, Ph.Kresser (57.L.Hagmaier) – D.Yilmaz (86.D.Werner), S.Gabler, L.Raab, L.Gärtner, K.Wille (63.F.Götz) – H.Kresser (75.I.Knezovic)

Das Kerwespiel am Freitagabend bot alles, was ein sehr gutes Spiel zu bieten hat. Zunächst war es unsere Mannschaft, welche bereits nach 40 Sekunden den ersten Torschuss von Dilbirin Yilmaz verzeichnete, welcher knapp neben das Tor ging. Nach 9 Minuten kommt Kai Wille an den Ball, sein Flachschuss wird vom Torwart aus dem langen gefischt, die zwei nachfolgenden Ecken von Dilbirin Yilmaz verfehlen knapp ihr Ziel. In der 13.Minute wieder ein gelungener Angriff, Lutz Gärtner über links, flache Eingabe, Lukas Raab täuschend über den Ball, Samuel Gabler dahinter, Abschluss aus 15m – Torwart pariert. Die fällige 1:0 – Führung nach 14 Minuten, wieder eine gefährliche Ecke von Dilbirin Yilmaz, Kopfballbogenlampe von Nico Kühnle, Haris Kresser mit den „Haarspitzen“ dran, der Ball ist drin. Nach 20 Minuten ein ruhender Ball in Form eines 22m-Freistoßes, Lukas Raab tritt an, der Torwart pariert, Nachschuss von Haris Kresser und wieder klärt der Torwart. Anschließend Ruhephase in unserer Offensive, die Gäste kommen nach 25 Minuten zu ihrem ersten durchgespielten Angriff, welcher mit einem 18m – Schuss zum 1:1 endet. Die Gäste bekamen Überwasser, so muss in der 33.Minute Mike Junker sein ganzes Können zeigen, um einen guten Abschluss aus dem Strafraum den Einschlag zu verwehren. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause muss er auch noch mal in höchster Not klären, Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, ein Neuenheimer durch, doch Mike Junker behält die Ruhe und das 1:1 zur Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel ging es wieder Richtung Neuenheimer Tor und nach dem in der 49.Minute noch das Tornetz von außen wackelt, gibt es in der 53.Minute Strafstoß für unsere Jungs, Dilbirin Yilmaz und Kai Wille treffen sich zum Doppelpass, Ersterer wird unsanft im Strafraum vom Ball getrennt, Haris Kresser tritt an und es steht 2:1. In der Folge die erste kleinere Ruhephase auf dem Feld, nächste dicke Chance nach 70 Minuten, Pass von Dilbirin Yilmaz auf den freistehenden Haris Kresser im Fünfmeterraum, Kopfball, doch der Torwart reagiert glänzend. Im Gegenzug zu schneller Konter der Gäste, der Abschluss und die Partie steht 2:2. Zwei Minuten später wieder Ecke von Dilbirin Yilmaz, Samuel Gabler auf Nico Kühnle und der macht seinen ersten Saisontreffer und es steht 3:2. Wieder währte die Führung nur vier Minuten, denn wieder kommen die Gäste über die rechte Außenbahn, eine Eingabe, in der Mitte der Abschluss und es steht wieder Unentschieden, so bleibt es bis zum Ende der Partie.

@ STS