SpG Wiesenbach/Mauer II – SpG SG-SV Lobbach II 1:4 (0:3)

Hattrick von Jonah Kress sichert den überzeugenden Sieg in Wiesenbach

Aufstellung: S.Wesch – M.Capakovic (75.J.Berli), J.Mayer, L.Konrad, D.Wagner –  Ch.Rutsch (C), F.Götz (73.Michelbach), A.Münkel, A.Steinbrenner (73.Ph.Korn), T.Krupp (49.S.Dussel) – J.Kress

Am 7. Spieltag musste man auswärts bei der SG Wiesenbach/Mauer II antreten. Die Vorzeichen waren klar, mit einem Sieg konnte man vorübergehend wieder die Tabellenspitze erklimmen.  Das Spiel begann wie gewünscht. So konnte man bereits in der 4. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nach einer guten Balleroberung in der gegnerischen Hälfte, konnte Jonah Kress den Ball am Torwart vorbei spitzeln und ins leere Tor einschieben.

Im Gegenzug konnte die Heimelf dann fast den direkten Ausgleich erzielen als ein Spieler frei vor unserem heraus geeilten Torwart Sascha Wesch auftauchte, ihn jedoch nicht überwinden konnte. In der 20. Minute hatte unsere Mannschaft die große Chance auf das zweite Tor, allerdings konnte Jonah Kress den Torwart nicht bezwingen und es blieb vorerst bei der knappen Führung. In der 33. Minute machte erst es dann besser. Erneut nach einer Balleroberung am gegnerischen Strafraum umkurvte er den Keeper und schoss zum 2:0 ein.

Zwei Minuten später war es wieder Jonah Kress, der einen schwachen Rückpass zum Torwart erlaufen konnte und keine Mühe hatte den Hattrick perfekt zu machen. Sein 15. Tor im siebten Spiel. Damit baut er auch die Führung in der Torschützenliste der Kreisklasse C weiter aus. Mit dem 3:0 ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte dauerte es bis zur 63. Minute ehe man sich die nächste Torchance erarbeiten konnte. Diese konnte Fabian Götz erfolgreich nutzen, als er von Adrian Steinbrenner auf der linken Bahn geschickt wurde und über den Torwart hinweg ins lange Eck vollendete. Danach schaltete man einen Gang zurück und verwaltete das Spiel nur noch. In der 75. Minute konnte dann die SG Wiesenbach ihren ersten Treffer des Spiels erzielen. Nach einer Flanke von der linken Seite und einem Abstimmungsfehler unsere Verteidigung hatte der Stürmer keine Mühe ins leere Tor einzuschieben.

Danach versuchte die Heimelf nochmal alles, konnte aber kein weiteres Tor erzielen und die Partie endete 4:1 für die Mannschaft aus Lobbach. Nach diesem verdienten Sieg konnte man sich die Tabellenführung, zumindest bis zum Wochenende, zurückerobern. Das lässt auf eine weiterhin gute Saison hoffen.

@ CD