VfL Heiligkreuzsteinach I – SG-SV Lobbach I 4:1 (2:0)

Deutliche 1:4 – Niederlage in Heiligkreuzsteinach

Aufstellung: M.Junker – R.Schmitz (46.D.Werner), N.Kühnle, T.Becker (C), Ph.Kresser – L.Hagmaier (76.T.Krupp), S.Gabler, L.Raab (60.F.Götz), K.Wille (80.I.Knezovic), D.Yilmaz – L.Gärtner

Das Freitagabendspiel hätte nicht ungünstiger beginnen können, so läuft die 3.Minute, ein langer Ball in die Gasse, ein Gastgeberspieler läuft in Selbige, überlupft unseren Torwart und die schnelle Führung ist perfekt. Unsere Jungs, sichtlich überrascht, sahen sich weiteren Angriffen ausgesetzt, so saust fünf Minuten später ein Schuss knapp an unserem Gehäuse vorbei. Hatten wir nach 17 Minuten noch Glück in unserem Strafraum, so gab es nur eine Minute später den zweiten Treffer, der Ball über mehrere Stationen gespielt, Selbiger landet an der Strafraumgrenze, Schuss und Tor. Im Gegenzug der erste Angriff unserer Jungs, Lukas Raab auf Lutz Gärtner, doch der scheitert am aufmerksamen Torwart. Nach 30 Minuten sind es wieder die Gastgeber mit der erneuten Großchance, aber Nico Kühnle kann mit vereinten Kräften einen Angriff gerade noch so entbinden. Auf der Gegenseite ist es erneut Lutz Gärtner, welcher mit seinem Schuss am Torwart scheitert. Nach 38 Minuten wieder Aufregung in unserem Strafraum, den ein abgefälschter Freistoß geht denkbar knapp über unser Gehäuse. Die letzte Gelegenheit für unsere Jungs vier Minuten vor der Halbzeitpause, ein langer Ball von Lukas Raab auf Kai Wille, der zieht ab, doch der Ball geht am langen Pfosten vorbei.

Die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel in Minute 54, Dilbirin Yilmaz kann sich auf der linken Seite durchsetzen, eine Flanke, doch Samuel Gabler verzieht knapp. Nur zwei Minuten später kann Mike Junker mit Fußabwehr gerade noch so den Einschlag verhindern. In der 65.Minute Freistoß für den Gastgeber aus halblinker Position, der Ball kommt in den Strafraum, da wuselt sich ein Gastgeberspieler durch und vollendet. Nur weitere sieben Minuten später bekommen die Gastgeber einen Elfmeter (nach Videobeweis von der Linie) zugesprochen, keine Abwehrchance für Mike Junker und es steht 4:0 für den Gastgeber. Der Anschlusstreffer für unsere Jungs nach 74 Minuten, Freistoß aus 17m, Samuel Gabler legt sich den Ball zurecht und verwandelt sehenswert. In der Folge verwalteten die Gastgeber ihre klare Führung, unsere Jungs nur noch mit einem erneuten Freistoß von Samuel Gabler in der Nahspielzeit, welcher knapp das Gehäuse verfehlt.

@ STS